Seite auswählen

Mittwoch, 9. Januar

Auch eine kalte Nacht geht irgendwann vorbei. Und die alte Gasheizung macht einen tollen Job. Markus will heute weiter. Schade! Aber die Chance, dass wir uns nochmals treffen ist groß. Marokko ist ein Dorf. Ich überlege erst noch mit ihm mitzufahren. Entscheide mich dann aber doch für die gemütliche Tour mit Andre, Tanja, Stefan und Robby.

Die Gesellschaft kann noch so gut sein, wenn das Reisetempo nicht stimmt. Das ist meistens die größte Herausforderung. Nicht jeder hat so viel Zeit wie ich. Gute Fahrt, Markus! Und bis bald.

Die Anderen stehen schon ein paar Tage länger hier und die Vorräte werden knapp. Tanja und Stefan wollen mit dem Rundhauber nach Mhamid fahren. Einkaufen. Ich wünsche nur nochmal frisches Brot und stocke den Trinkwasser-Vorrat für die kommende Wüstentour auf. 

Wir kommen irgendwie auf leckere Sachen aus der Heimat zu sprechen. Und bei mir im Bus ist noch Fondue. Ein leckeres Käsefondue in der Wüste. Geile Idee. Der Rest der Truppe auch gleich begeistert. Nur gutes Brot muss noch her. Ansonsten müssen wir halt welches backen. Idee festgehalten. 

Der restliche Tag verläuft komplett ohne Aufregung. Ich gehe mit den Hunden in den Dünen spazieren und spielen. So ein riesiger Sandkasten ist schon einfach toll. Und Farah hat mit Ziva sowieso die beste Spielkameradin gefunden. 

Dann warten da noch ein paar E-Mails auf mich. Und dann gucke ich auch mal nach Jobs für den Frühling / Sommer in der Schweiz. Aber daran will ich gerade eigentlich nicht denken. Marokko geniessen. Einen Job suchen kann ich dann noch genug früh. 

Tanja und Stefan kommen vom Einkaufen zurück. Und sie haben frisches, leckeres Baguette gefunden. Dem Fondue steht also nichts mehr im Weg. Was ein Luxus! 

Am Abend sitzen wir am Lagerfeuer und auf dem kleinen Gaskocher steht ein riesiger Topf mit Fondue. Lecker Käse! Und bei diesem Sternehimmel. Wie es sich für Käsefondue gehört, gehen wir mit schwerem Bauch ins Bett. 

Ohne einem ordentlichen Vorrat an Käsefondue und Ragusa verlasse ich die Schweiz nicht länger. Aber die Ragusa sind leider schon lange alle… Was vermisst ihr auf längeren Reisen?