Wieso kündigt man seine Jobs, löst seine Wohnung auf, verkauft sein Hab & Gut und geht auf eine Weltreise? Das ist eine wirklich gute Frage und in diesem Blogbeitrag gehen wir darauf ein.

 

Vom Traum einer Weltreise…

Ich behaupte jeder Mensch hat Träume und Ziele für sein Leben. Die einen möchten ein eigenes Haus und Kinder, andere streben eine Gesangskarriere an und wieder andere möchten die ganz grosse Karriere im Beruf – Wir träumen von einer Weltreise!

Das Reisefieber haben wir beide schon länger in uns und zusammen wurde dies immer stärker. Mit dem Campingfieber hat mich eindeutig Dominic angesteckt und 2014 kauften wir unser erstes eigenes Wohnmobil, einen alten Fiat Ducato. Die Freiheit mit dem eigenen Wohnmobil loszuziehen ohne Plan und Ziel begeisterte uns schon während unserer Urlaube – nur der Zeitrahmen war gegeben. Daraus entstand die Idee zu einer Weltreise mit dem eigenen Fahrzeug. Den Zeitpunkt liessen wir aber offen und konkret wurde es nie  – aber es war ein Traum.

Wenn einer allein träumt, dann bleibt es ein Traum.
Wenn aber alle gemeinsam träumen, dann wird es Wirklichkeit.
Hélder Câmara

Wir träumten zusammen, schmiedeten Pläne und verschlangen unzählige Reiseblogs und –bücher. Da wir gerne abseits der Touristenpfade und so unabhängig wie möglich reisten, wurde uns schnell klar, dass ein anderes Fahrzeug hermusste. Wir verkauften unseren Oldie und machten uns auf die Suche nach dem perfekten Reisefahrzeug (eigentlich nur für Urlaube – aber irgendwie wohl auch mit dem Hintergedanken auf die Weltreise). Überglücklich fanden wir unseren Mercedes-Bus Fredy und investierten viel Zeit und Liebe in ihn. Aber der Traum Weltreise war da immer noch weit entfernt, dachten wir zumindest.

 

… zur Entscheidung loszuziehen!

Wann ist der richtige Zeitpunkt seine Träume zu verfolgen? Wann ist der richtige Zeitpunkt für unsere Weltreise? Mit dieser Frage beschäftigten wir uns lange und wir waren Profis im Ausreden finden und die Reise auf „später“ zu verschieben.

Wir wollen die Welt mit unseren eigenen Augen sehen, wir wollen fremde Kulturen entdecken und unser Leben in vollen Zügen geniessen. Viel zu oft verschoben wir unseren Traum auf „später“. Wenn nicht jetzt, wann dann? Diese Entscheidung fällten wir im Februar 2017 und werden im Januar 2018 auf unser grosses Abenteuer starten.

Wir hatten das Gefühl etwas zu verpassen und wollen nicht irgendwann das Gefühl haben, es nicht versucht zu haben. Unsere Jobs werden wir kündigen (und dies obschon zumindest ich gerne dort arbeite), die erst vor einem Jahr bezogene Wohnung werden wir auflösen, Dominic hat ein tolles Jobangebot abgelehnt, ich habe meine Weiterbildung abgebrochen und wir werden mit viel weniger Geld starten, als wir uns ursprünglich ausgemalt hatten. Wieso? Durch meine Krankengeschichte habe ich gelernt, dass wir nur ein einziges Leben haben und wir nicht wissen, wie lange dieses dauern wird. Jetzt ist der Zeitpunkt um unsere Träume zu verfolgen.

 

Begleite uns!

Auf unserem Blog nehmen wir dich mit auf unser Abenteuer! Verfolge unsere Vorbereitung, reise mit uns an die schönsten Orte, erlebe Höhen und Tiefen, hol dir hilfreiche Tipps rund ums Thema Camping und sei ein Teil dieses Abenteuers. Wir freuen uns, wenn du dabei bist!

Was war dein bisher grösstes Abenteuer?

 


Noch mehr von unserem Abenteuer?

Pin It on Pinterest

Erzähl es weiter!

Du magst diesen Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden. Vielen Dank!